Anfänge
Schutzhafen für Handel

Das "Häfele" wurde ca. 1870 als Schutzhafen erbaut und diente als Umschlagplatz für den Handel mit der Schweiz oder Konstanz und den Gemeinden am Untersee.

 

Nach dem zweiten Weltkrieg - in den 50er Jahren - hat auch der Segelsport in Immenstaad langsam Fuß gefaßt, und ein paar Segelboote haben ihre Heimat im Häfele gefunden.

 

Diese Boote lagen am Zugang zum Häfele, an provisorischen Stegen, zusammen mit den Booten der Berufsfischer und den Kiesschiffen.

 

1968-1973
Gründung des YCI

Am 06. April 1968 schloß sich die bisher lose Häfelegemeinschaft zum Yachtclub Immenstaad zusammen, um gegenüber der Gemeinde als Verhandlungspartner gewichtiger auftreten zu können.

Der Gründungsvorstand bestand aus:
Helmut Meichle (1. Vorsitzender)
Bruno Michel (2. Vorstzender)
Kurt Striegel (Rechn.- u. Schriftführer)
Rolf Spannagel und Alfons Fleck (Beisitzer)

 

1968 kaufte schließlich die Gemeinde Immenstaad das gesamte Gelände von der Bundesbahn und verpachtete ihrerseits den Kieslagerplatz und die Südmole an die Firma Meichle & Mohr; den Rest des Hafens konnte der neue Yachtclub anmieten.

 

1972 wurde Rolf Spannagel mit der Planung einer Clubhütte beauftragt. Mit viel Eigenleistungen und unermüdlichem Einsatz konnte im Dezember 1973 Richtfest gefeiert werden.

 

1974-1981
Entwicklung des Clubs

1975 konnte der Club ein ausgedientes Fischerboot erwerben, das oft und gründlich überholt wurde und unter dem Namen "Alebock" zu einem unersetzlichen und unvergessenen Bestandteil des Hafens wurde.

 

Die Entwicklung der Jugendabteilung war zunächst immer unbefriedigend, bis 1974 Rolf Rimmele die Jugendarbeit übernahm. Mit beispiellosem Engagement verstand er es, Jugendliche (und deren Eltern) zu begeistern und die Jugend zu einem Aushängeschild des Clubs zu machen.

 

1977 strichen Helmut Meichle und Bruno Michel nach äußerst erfolgreicher Aufbauarbeit die Segel. Als neue Steuerleute wählte der Club Hubertus Bürgel und Clemens Meichle. Zusammen mit Jürgen Walter als Rechnungsführer und Reinhold Berger als Schriftführer Bildeten sie die Vorstandschaft. Siegfried Weißhaupt und Helmut Möllmann unterstützten sie als Beisitzer mit besonderen Aufgaben.

 

Steigende Mitgliederzahlen und rege sportliche Tätigkeiten sichern Bestand und Weiterentwicklung unseres Clubs.

 

1982-1993
Hafenbau

1982 wurde der neue Hafen geplant und 1983 in einem bewundernswerten Kraftakt gebaut.

Mit der Gemeinde wurde ein neuer Pachtvertrag geschlossen, der besagte, daß der Yachtclub den Hafen und das Clubgelände 25 Jahre pachtfrei von der Gemeinde übertragen bekam, dafür jedoch die gesamten Baukosten zu tragen hatte.

Für den Yachtclub Immenstaad ein gewaltiges Projekt, das aber mit Hilfe des guten Willens und des großen Einsatzes der Mitglieder erfolgreich abgewickelt werden konnte. Die Einweihungsfeier am 10. September 1983 wurde zu Recht ein großes Fest.

Ein größerer Hafen und damit verstärkte Attraktivität für die Gäste machten es nötig, daß das Clubhaus renoviert und erweitert werden mußte. Unserem Mitglied Waldemar Ott gelang es, die Toilettenanlagen, eine überdachte Terrasse und die vergrößerte "Meckerkanzel" so mit dem alten Clubhäusle zu verbinden, daß eine schöne, gemütliche und funktionelle Einheit entstanden ist.

Das 25-jährige Bestehen wurde 1993 mit einer Charterfahrt auf dem Raddampfer "Hohentwiel" gefeiert.

 

1994-2001
Clubhausplanung

Aufgrund neuer Anforderungen an Sanitäranlagen, Jugendunterstützung und Bewirtungsbereich hat sich der Club nun der neuen Aufgabe gestellt, ein komplett neues Clubhaus zu erstellen, funktionell integriert mit den öffentlichen Bereichen wie Fahrkartenverkauf, daran angeschlossener öffentlicher sowie clubinterner Bewirtung und neuer Sanitäranlagen.

Auf der Generalversammlung am 18.03.2000 wurden die langjährigen Vorstandsmitglieder, Herrn Bürgl, der seit 1977 1. Vorsitzender war, Herrn Walther, der seit 1981 Rechnungsführer war und Herrn Möllmann, der seit 1991 Regattaleiter war verabschiedet.

Zum 1. Vorsitzenden wählte der Club Clemens Meichle und zum 2. Vorsitzenden Berndt Heger. Zusammen mit Reinhold Berger als Rechnungsführer, Axel Jirasek als Schriftführer, Dr. Barbara Schaufler als Jugendwart, Siegfried Weißhaupt als Hafenwart und Alexander Müller von Kralik als Regattaleiter bildeten sie die Vorstandschaft.

Erneut wurde am 10.03.2001 nach dem Rücktritt einiger Vorstandsmitglieder im Zusammenhang mit dem Clubhausneubau ein neuer Vorstand gewählt. Dieser besteht aus folgenden Mitgliedern:

1. Vorsitzender - Klaus Siebenhaller
2. Vorsitzender - Berndt Heger
Schriftführer - Thorsten Budde
Rechnungsführer - Erich Beuter
Regattaleiter - Axel Rimmele
Jugendleiterin - Dr. Barbara Schaufler
Hafenkoordinator - Siegfried Weißhaupt

 

ab 2002
Clubhausneubau

Nach einem Architektenwettbewerb und einigen ordentlichen und außerordentlichen Generalversammlungen konnte das Baugesuch am 02.08.2002 eingereicht werden und am 14.08.2002 wurde, seitens der Gemeinde, die Baugenehmigung erteilt.

Das neue Hafengebäude wurde, nicht zuletzt durch die tatkräftige Unterstützung der Mitglieder, von 01. Oktober 2002 bis Juli 2003 gebaut und konnte am 22. August 2003 offiziell eröffnet werden.

Nun hat der YCI ein sehenswertes, funktionelles Clubhaus mit öffentlicher und clubinterner Gastronomie, sowie Jugend-, Takel-, und Vorstandsraum, integriert mit den öffentlichen Bereichen wie Kiosk und Fahrkartenverkauf.

  historie01

  historie02

  historie03

  historie04

  historie05

  historie06

  historie07

  historie08

  historie09

  historie10

  historie11

Wetter

Webcam

video
Größere Ansicht

Mitglieder-Login